Arbeitskräfte Potenzial

Two machinists working on machine

 

Im Lahn-Dill-Bergland liegt der Anteil der Berufsgruppen des metallverarbeitenden Gewerbes erheblich über dem Landes- und Bundesdurchschnitt. Hier ballt sich nicht nur das Know-how einiger hoch spezialisierter Weltmarktführer, hier wird auch die traditionell hohe Qualifikation der Beschäftigten systematisch weiterentwickelt. Mit dem „C+P Bildungszentrum“ verfügt die Region über einen vorbildlichen Ausbildungsverbund, der den zukünftigen Facharbeiterbedarf der Region garantiert. Jährlich schließen hier rund 20 Formenbauer ihre Ausbildung erfolgreich ab. 

Damit bietet die Region ein hervorragendes Potenzial an qualifizierten Arbeitskräften für verarbeitende Betriebe. Die Aus- und Weiterbildung wird durch die standortnahe Lage von hochkarätigen Einrichtungen der Forschung und des Wissenstransfers gefördert:

» (Fach-)Hochschulen in Biedenkopf, Marburg, Siegen, Gießen und Friedberg

» Competence Center Wetzlar (mit dem dualen Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen)

» Transferzentrum Mittelhessen in Gießen

» Gründer- und Innovationszentren in Marburg und Gießen